Bildungsscheck NRW


Mit Weiterbildung investieren Sie in die Zukunft.

Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Das Förderangebot richtet sich insbesondere an Beschäftigte mit Wohnsitz in NRW. Der Bildungsscheck finanziert bis zur Hälfte der Weiterbildungskosten aus Mitteln des Europäischen Union.

Ab dem 1. Januar 2024 erfolgt die Beratung und die Ausgabe von Bildungsschecks ausschließlich an Einzelpersonen über den individuellen Zugang.

Die Förderung umfasst 50 % der Kosten einer beruflichen Weiterbildung, maximal 500 Euro.

Den Bildungsscheck erhalten Sie nach einem kostenlosen Beratungsgespräch in einer Bildungsscheckberatungsstelle in Mülheim, Essen oder Oberhausen. Das Gespräch dient dazu die Fördervoraussetzungen zu prüfen sowie Ziele, Inhalte und Umfang der geplanten Weiterbildung abzustimmen.

Einzelpersonen können einen Bildungsscheck erhalten, wenn sie ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von max. 40.000 Euro (bis max. 80.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung) nachweisen können und ihren Wohnsitz in NRW haben.

Beschäftigte und Berufsrückkehrende können bis zu einem Bildungsscheck jährlich in Anspruch nehmen. Die Weiterbildung muss in einem individuellen beruflichen Zusammenhang stehen.

Hier erhalten Sie weiterführnde Informationen für den Bildungsscheck NRW. 

Zusätzliche Informationen auch für die Beratungsstellen und Weiterbildungsanbieter finden Sie hier.

Zum Beratungsangebot können Sie sich auch am Info-Telefon „Berufliche Weiterbildung" von Montag bis Freitag zwischen 8.00 bis 18.00 Uhr informieren:          0211-837-1929.

 

Bodo Kalveram

Leitung NRW Regionalagentur MEO